Perspektivwechsel

Hier seht ihr mich an meinem neuen Arbeitsplatz

Diesen Montag konnte ich schonmal ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, wenn mein FSJ hier zu Ende geht. Nach 8 Monaten im Bereich „Politische Bildung, Besucherdienst und Publikationen“ hieß es für mich Sachen packen, denn die letzten 4 Monate meines FSJs werde ich im Bereich „Petitionen“ verbringen.

Ich kann kaum glauben, dass schon 2/3 meiner Zeit hier um sind und wie viel ich schon erlebt habe.

Ich habe unheimlich viel gelernt und viele einmalige Erfahrungen gemacht. Deswegen kann ich jedem, der vielleicht gerade am überlegen ist, ob er sich für ein FSJ im politischen Bereich bewerben soll, nur dringend empfehlen das zu tun. Egal, ob Stiftung, Nicht-Regierungs-Organisation oder eben Landtag, solche Einblicke sind wirklich einmalig.

Umso mehr freue ich mich, jetzt nochmal eine andere Facette der Politik kennenzulernen. Vor meinem FSJ war mir gar nicht bewusst, dass jeder (und zwar wirklich jeder, auch Kinder!), eine Petition einreichen kann. Und es gibt noch viel mehr, das ich bereits in meinen ersten beiden Tagen hier gelernt habe.

Nach der eher aktiven Arbeit im Bereich der politischen Bildung mit vielen Projekten und Besuchergruppen (vor allem an Plenartagen), freue ich mich nun darauf in der nächsten Zeit verstärkt inhaltlich zu arbeiten.

Die ersten Tage waren schon extrem spannend und die Kolleginnen, die ich bis jetzt schon kennen lernen durfte, alle sehr nett. Somit freue ich mich schon auf sehr auf die letzten Monate meines FSJs.

 

| Veröffentlicht unter 2019/2020 Lisa, alle Autoren