Richtfest im Dachgeschoss des Wiesbadener Stadtschlosses

Am vergangenen Freitag durfte ich an einer ganz besonderen Veranstaltung teilnehmen, die im Landtag (glücklicherweise) wohl nicht alle Tage stattfindet. Mit dem Richtfest wurde nun das Erreichen eines wichtigen Bauabschnitts bei der Sanierung des Dachgeschosses im Wiesbadener Stadtschloss zelebriert.  Die Sanierung liegt der Tatsache zugrunde, dass das Stadtschloss im Zweiten Weltkrieg von einer Bombe getroffen wurde, durch die sich im Dachstuhl ein Hausschwamm gebildet und ausgebreitet hat.

Aufnahme kurz vor Veranstaltungsbeginn mit dem teils neu gebauten Dachstuhl

Um 09.00 Uhr ging die Veranstaltung los, weshalb der Freitag für mich wesentlich früher begann, als sonst. Noch am Morgen wurden die letzten  Vorbereitungen getroffen, sodass alle Gäste vom Eingang zur Baustelle finden und schließlich zu einem Empfang in den Musiksaal eingeladen werden konnten. Aber die viele Mühe hatte sich gelohnt. Die Baustelle im Dachgeschoss wurde schön hergerichtet und glich fast schon einer angesagten „Partylocation“ Auch der anschließende Empfang im Musiksaal konnte den leicht nostalgischen Charme der Baustelle gut auffassen und trug zu einem rundum gelungen und unvergesslichen Gesamteindruck bei. Auch wenn es auf der Baustelle (wenn auch nur schwer vorstellbar) noch kälter war, als im Haus Annaberg in Bonn, haben wir die Veranstaltung unbeschadet überstanden und ich freue mich weiterhin auf die nächsten interessanten Veranstaltungen die in kommender Zeit noch anstehen, wie zum Beispiel die MINT-Messe, die ich zum ersten Mal absolut eigenverantwortlich organisieren darf…

| Veröffentlicht unter alle Autoren